EDV / Hard- / Software

EDV bzw. Hard- und Software sind aus der Fitnessbranche nicht mehr wegzudenken. Vom automatischen Zutrittssystem bis zur Mitgliederverwaltung und Buchhaltung oder auch Kursbuchung kann sehr vieles via EDV bzw. durch den richtigen Einsatz von Hard- und Software im Fitnessstudio geregelt werden.

In einem Fitnessstudio fallen viele Aufgaben an, die nur mit Hilfe von Software bzw. den richtigen Programmen computergestützt gelöst werden können. Eine Steuerung der Aufgaben im Fitness-Club ist heute bei der Leistungsfähigkeit und auch den günstigen Preisen von EDV-Systemen sowie Hard- und Software sehr gut möglich. Hard- und Software für Fitnessclubs muss allerdings eine Reihe von Anforderungen erfüllen, damit sich die Anschaffung für die EDV lohnt.

Hard- und Software für die EDV im Fitnessstudio

Zunächst die Hardware: Sie muss einfach zu bedienen sein, darf nicht zu viel Platz wegnehmen und Stromfresser sind auch nicht gerne gesehen.Glücklicherweise gibt es heute bereits sehr gute Hardware für Fitnessclubs, die äußerst erschwinglich und trotzdem hochwertig ist. Dann folgt die Software: auch diese muss für die Benutzer intuitiv zu verstehen sein und schnell, einfach und komfortabel genutzt werden können. Lange Phasen zum Erlernen der Funktion einer Software halten das Team eines Fitnessstudios von der Arbeit am Kunden ab. Deshalb gilt: EDV für Fitnessclubs - so einfach und intuitiv wie möglich!

Viele Anbieter für EDV-Systeme für die Hard- und Software in Fitnessclubs und Freizeitanlagen, aber auch in SPAs, achten auf diese Anforderungen und die Software bzw. die Programme und Apps erfüllen diese Kriterien. Eine umfassende Beratung der Software-Hersteller bzw. Anbieter von EDV-Systemen ist natürlich wichtig und bei jeder seriösen Firma im Preis inbegriffen.